Gnadenlos durch die Nacht

Nachdem zwei der Niethammers den Herrn Niethammer in Zürich vom Business Trip aufgepickt haben, kommen wir dort über das Wochenende bei Freunde unter und feiern das Wiedersehen. InklusiveTurbostaat-Konzert im Dynamo... 
Sonntagabend dann weiter in Richtung Süden. Nach Bruno’s Abendbrei geht es los. Abfahrt Züri 20:30. Bis Bruno fest schläft dauert es bis etwazumGotthard-Tunnel.22:11.
Erste Überlegung: 6,5h Fahrt bis Trieste und dort auf nem Stellplatz am Meer kostenfrei den Rest der Nacht verbringen. An Verona vorbei: lieber noch mehr Strecke machen, solange der kleine Passagier fest schläft. Regelmäßig wechseln uns mit dem Fahren ab, einer von uns versucht auf dem Rücksitz bei Bruno zu dösen, was mäßig klappt.    
Kurz vor sechs: Ende der Autobahn bei Trieste. Slovenien bis Rijeka im Morgengrauen. Landstraße bei Regen.... Ausfahrt zur Autobahn nach Split verpasst. Durch kroatische Nebellandschaften bis Raststätte Ogulin und um acht dann für alle Premiere und kurzes hervorragendes Nickerchen in Tante Timbuktu‘s Hochdach. Bruno wird wach und wir beide erkunden 2h lang die Raststätte. Svenni tankt derweil Schlaf und fährt uns dann die restlichen 370km nach Split. Was eine Nacht🙈🤪😴